Die Druckstrahlkammern Typ ''KOM'' eignen sich zum manuellen oder automatischen Strahlen verschiedener Werkstücke, wie z.B. von Verschweiβteilen, Gussstücken, Schmiedeteilen, Eisenbahnwaggons, Containern und dergleichen.

Die Werkstücke in der Kammer werden mit Hilfe von Druckluft, die über die Strahldüse das Strahlmittel in das Werkstück leitet, abgestrahlt. Danach fällt die Strahlmittelabfallmischung in das Becken, das dann durch Greifer und die Querrotationsschnecke automatisch in den Aufzug und den Luftabscheider transportiert wird, wo das Strahlmittel gereinigt wird und dann in das Lagersilos fällt, bereit für neue Anwendung. Das Strahlmittel kann aus Stahlgranulat (rund oder Schotter), Korund, Glaskugeln usw. sein.

      

EIGENSCHAFTEN:

  • Die Druckstahlkammern Typ ''KOM'' eignen sich zum Strahlen von groβen und schweren Werkstücken und komplizierten Geometrien
  • Das Fördersystem des Granulats mit Verwendung von Greifern verlangt eine minimale Fundamenttiefe
  • Wir garantieren eine minimale Staubbelastung in der Kammer, weil Staub während des Strahlvorgangs mit Hilfe des Patronenfilters entfernt wird, frische Luft wird durch die Decke in die Kammer geleitet
  • Die Kammer kann mit Transportwagen oder einer Hängebahn im Innern für die Manipulation mit Werkstücken ausgestattet werden
  • Möglich ist eine teilweise oder vollständige Automatisierung des Strahlprozesses durch Strahlroboter
  • Sie werden in Technologien wie z.B. für die Entfernung von Rost, Vorbereitung für Oberflächenbeschichtungen, für Mattierung, Rauhen usw. verwendet
  • Zur Auswahl stehen Kammern von verschiedenen Größen des Arbeitsbereichs und einer Reihe von optionalem Zubehör, wodurch unsere Kammern den anspruchsvollsten Anforderungen der Kunden angepasst werden können

TECHNISCHE DATEN:


Neben den oben angeführten Standardmaschinen bieten wir Ihnen auch andere bereits entwickelte Maschinen in verschiedenen Dimensionen mit Anpassungen nach Kundenwunsch an, wobei folgendes angepasst werden kann:

  • Gröβe der Strahlkammer
  • Anzahl der Strahldüsen
  • Möglichkeit des automatisierten Strahlens mit Robotern
  • Ausstattung der Kammer mit Transportwagen oder Hängebahn